Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/shylina

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Dieses Wochenende war ich schön von meinem Judo-Verein auf einem Campingplatz an einem See zelten, was sich ja an sich nett anhört, nur das man dort halt immer plötzlich angegriffen durch die Gegend geworfen wird und auf dem Boden liegt oder halt im See, wenn man besonders viel glück hat noch schön mit Klamotten..

Wir sind Freitagnachmittag schön losgefahren, haben die Zelte aufgehört und haben uns schön an den See an Strand gelegt. Nach und nach haben uns die Jungs schön ins Wasser getragen und fallen lassen, ich hatte spgar so viel glück das ich schon nur Bikini anhatte, andere nicht. Im Wasser wurde man nartürlich dann ständig untergedöpt, nass gespritzt und mit Judotechniken durch die Gegend geschleudert. Aber es war echt lustig und weil dardurch dass man ständig weglaufen und wegschwimmen wusste konnte man es sogar etwas im Wasser aushalten (es war eiskalt...)

Dann Abends wurden ich und meine beste Freundin(Celine) von nem Kumpel(Stefan) zu nem Spielplatz am See verschleppt und mussten uns mit ihm den Sonnenuntergang ansehen, es sah wunderschön aus, es wäre richtig romantisch gewesen, wäre man dort mit einem Jungen(wenn auch nicht gerade Stefan) dort alleine gewesen wäre..

Als wir wieder zurück bei den anderen waren( wir hatten so ein Festzelt welches an allen seiten zu war aufgebaut und da hatten sie halt Kerzen und den Grill(womit wir unser Abendessen gemacht hatten) reingestellt so das es dort angenehm warm war reingestellt. Als wir dann zu dritt reinkamen kamen nartürlich sofort Komentare in wie : "Oh, Stefan gleich zwei auf einmal?" Unsere Aussage darauf das wir uns nur den Sonnenuntergang angeguckt haben, hat da auch nicht viel gebracht..

Wir hatten uns dann noch nen bisschen unterhalten alle, ein bisschen über die jenigen gelacht die ein bisschen zu viel getrunken hatten(ich durfte ja leider noch nicht weil unser Trainer sehr drauf achtet das keiner unter 16  Alkohol bekommtOkay, ich find das meiste schmekt sowieso nicht.. Hab ich gehört)Dann um halb 4 oder so sind wir dann auch in die Zelte gegangen (Ich würd ja "schlafen gegangen" sagen aber das stimmt in meinem Fall leider nicht, ich lag einfach mal bis 7 wach, hab Musik gehört, mir den A***** abgefroren und mich gefragt wie Celine (und vermutlich auch die meisten anderen) schlafen konnten) dann um 7 bin ich wie gesagt aufgestanden und hab den Frühaufstehern beim Früstück geholfen. Nach dem Früstück hatten ich und ein paar andere ihre Handtücher in die Sonne gelegt und uns gesonnt. Irgendwann legte sich dann Andy neben mich, auch ein guter Kumpel. Zu dem Zeitpunkt fand ich es noch gut und normal. Er bot mir an mit ihm Musik zu hören und ersetzte mir zu Liebe sogar sein komisches Elektrozeug durch Linkin Park. Ich muss wohl so fertig gewesen sein, das ich kurz eingeschlafen bin, als ich die Augen wieder aufmachte, war er näher gekommen und lag mit auf meinem Kissen, das hatte mich erst mal so erschrekt, das ich aufstand und mit Celine zum strand ging um mich da weiter zu sonnen. Nach und nach kamen dann auch die anderen, auch Andy. Er legte sich erneut neben mich und fragte wieder, ob ich nicht mit ihm Musik hören wollte. Ich wollte nicht unhöflich sein, also nahm ich einen Kopfhörer und nahm mir fest vor, nicht wieder einzuschlafen. Irgendwann fragte Celine mich, ob ich nicht mit ihr zur Toilette kommen möchte und ich ging mit. Sie fragte mich was da zwischen mir und Andy laufen würde. Ich sagte ihr, das er irgendwie immer zu mir kam, ich ihn wirklich nett fand, aber da niemals was laufen würde. Ich sagte ihr, dass ich fand, dass er keine Schönheit ist und das er mir langsam echt auf die Nerven ging und schon wärend ich das sagte, kam ich mir gemein vor, schließlich soll man ja nicht nach dem Aussehen gehen und so.. Ich wurde nachdenklich.  Als wir wieder zurück kamen und ich mich auf meinen Platz neben Andy legte, gab ich meinen Wiederstand ihm gegenüber auf und ließ ihn machen. Er begann Sand zu nehmen und über meinen Rücken laufen zu lassen. Irgendwann fingen die kleineren Kinder an, allen Leuten Smilys mit sonnencreme auf den rücken zu machen, auch mir. Andy fing an es mir über den Rücken zu verteilen und einzumassieren. Einerseits fand ich seine Nähe ungewohnt, fremd und unangenehm doch andrerseits passierte da was mit mir was ich nicht einordnen konnte..

Dann Abends, nach dem Essen und nach Stefans, Celines und meinem Spaziergang zum See um uns den Sonnenuntergang erneut anzusehen, saßen wir wieder in dem Zelt auf den Bänken und unterhielten uns. Irgendwann stand Andy auf, ging nach draußen. Jemand anderes setzte sich auf seinen Platz und als er wieder kam, wusste er nicht wohin. Dann kam er auf mich zu fragte, ob ich mich auf seinen Schoß setzten wollte, und weil ich schon wieder total am frieren war, sagte ich ja. Das war dumm. Die anderen beobachteten uns aus dem Augenwinkeln und ich machte mich schon auf die fragen wenn ich alleine mit jemandem von denen sein würde :Na du und Andy? oder ähnliches. Im Laufe der Nacht wurden es immer weniger Leute im Zelt und eigentlich hätte mittlerweile jeder seinen Platz gehabt. Wir waren nur noch ungefähr 6-7 Leute und saßen alle an einem Tisch. Dann kam unser (Klein bisschen zweideutiger) Trainer und erzählte, das sie im Ferseh neulich gezeigt hatten, das Felgenreiniger die gleiche Wirkung hat wie K.O.-Tropfen.. Wenig später, ich war mittlerweile die einzeige unter-16-Jährige und mit Andy ver mutlich auch die einzeige unter-18-Jährige, begann Vanessa(eigentlich sind von Judo alle so ein bisschen doppeldeuteig) Unnötiges wissen aus ihrem Handy vorzulesen: Die meiseten aller sexuellen Missbräuche finden innerhalb der Familie statt.   Sie sah Andy an, er hatte nicht wirklich zu gehört, fühlte sich allerdings angesprochen. Seine Antwort war: Ich bin nicht mit ihr verwandt! Minutenlang wurde gelacht. Ich (ich saß immernoch auf seinem Schoß sah ihn an, sah mein Getränk an und fragte mich ob dort wohl ein wenig Felgenreiniger drin war? Die anderen sahen meinen skeptischen Blick und fingen erneut an zu lachen.. Ich auch, allerdings setzte ich mich von seinen Schoß runter(was sich als schwerwiegender Fehler erwies, es wurde sofort eiskalt..) und setzte mich neben ihn, er stand auf und setzt sich aus protest wo anders hin. Simon, ein Junge der auf meiner anderen seite saß, kam zu mir, streichelte meine schulter und sagte : Ist schon gut, du wirst dich nachher nicht mehr dran erinnern.     Weil es langsam richtig kalt war, fing ich an zu zittern. Vanessa meinte zu Andy, er soll sich gefälligst wieder neben mich setzten sonst, würde ich noch erfriern. Er gehorchte und ich kuschelte mich an ihn. Ich hatte mich an seine Nähe gewöhnt, und fand sie nicht mehr unangenehm, er hatte irgendwas mit mir gemacht...

Schließlich ging auch der Rest schlafen, und ich kroch in meinen Schlafsack, es war kalt, eiskalt... Schlafen konnte ich immer noch nicht. Ich hörte ein Gespräch von unserem Trainer und Vanessa, sie fragten sich ob ich wohl mit Andy zusammen wäre und ich fragte mich, ob das vielleicht bald passieren würde. Am Sonntagmorgen früstückten wir gemühtlich und begannen unsere Zelte abzubauen, wir mussten um 10 Uhr runter von unserem Platz sein. Ich wollte nicht wissen wei meine Augen nach zwei Tagen ohne schlaf aussahen, allerdings sahen eingige von uns ziemlich müde und fertig aus. Schließlich mussten wir fahren.. 

 

Auch heute Nacht konnte ich nicht schlafen, ich hab fast die ganze Nacht wachgelegen und über mich und Andy nachgedacht.. Aber gleich sehe ich ihn noch beim Training und dann muss ich mal gucken..

  Ich wünsch euch eine schöne Woche, ich geh mich noch hinlegen, ich bin fertig...

 

 

15.7.13 16:51


Werbung



heute morgen, ich schau außem Fenster und stelle fest: Sonne weg.. Nächster Blick aufs Termometer: 16* . Wo ist nur das Wetter von gestern geblieben? 

Aber das nützt ja alles nichts, als Schülerin muss man schließlich trotzdem raus und es sind ja auch schon in fast einer Woche Ferien und jetzt schaut man ja inna Schule sowieso nur noch Filme und so nen kram. Und heute hatten wir auch noch zwei Stunden "AIDS-Seminar", da irgendjemand beschlossen hat, die neunten Klassen kriegen alle Seminare die es gibt. Was die Folge hatte, dass wir in den letzten Wochen, Drogen-, Alkohol-, Medien-,Essstörungs- uund was weiß ich nicht alles für Seminare hatten...

Als ich dann heut Mittag an der Bushaltestelle wartete, fing es natülich auch noch an zu regnen.. Als man dann zu Hause war, kurz etwas  Mittagessen durfte, schikte meine Mutter mich natürlich gleich schon schön mit dem Hund nach draußen. Eigentlich gehe ich gerne mit Mogli Gassi, weil er echt gur hört, nicht an der Leine zieht usw.. Das einzige Problem bei ihm ist, dass er manche anderen Rüden nicht mag und sobald er einen sieht, den er unsympatisch findet, tickt er vöölig durch, springt in die Leine, knurrt, kläfft und versucht den anderen Hund zu erwischen. Da mein kleines Killerhündchen aber gerade mal 10kg wiegt, kann man ihn ohne Probleme davon abhalten den netten, ruhigen Rottweiler von gegenüber zu verspeisen. Man fällt nur halt unangenehm auf. Heute traf ich drei solcher Hunde die er nicht mag, und so kam ich dann genervt wieder zu Hause an. Hausaufgaben muss man jetzt ja zum Glück nicht mehr machen also konnte ich mich den restlichen Tag schön mit Musik und Buch entspannen..

Danke für alle die es gelesen haben, ich wünsch euch eine gute Nacht

10.7.13 21:32


Allgemeines

Jetzt erst mal ein paar allgemeine Sachen...

 Ich bin 15 Jahre alt, wohne in einem kleinen Dorf in NRW und  gehe in die 9. Klasse eines Gymnasiums in einer etwas größeren Stadt in der Nähe. In meiner Freizeit mache ich Judo ( Für alle die es nicht wissen bei Judo wirft man seine Gegner zu Boden und hält sie dort fest und haut und tritt nicht Karatemässig durch die Gegend) und Tunierhundsport . Außerdem unternehme ich gerne etwas mit meinen Freundinnen. Ich habe zu Hause einen kleinen Spanischen Mischlingsrüden namens Mogli und zwei Meerschweinchen(Nomi und Wuschel).

Ich habe vor ein oder zweimal die Woche von meinen Erlebnissen berichten und hoffe, dass es euch interessiert und es euch Spaß macht meinen Blog zu lesen.

 

 

10.7.13 17:32





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung